heavy

Von Tobias Wolf | 2. April 2022 | Wandern & Natur


Schachtenweg

Auf den Spuren der Waldhirten

Unser Wandertipp: Entdecke die idyllischen Schachten rund um Bodenmais – viele Gipfel-Ausblicke und urige Einkehr inklusive

Erlebe die einzigartigen, idyllischen Schachten auf dieser anspruchsvollen, knapp 32 Kilometer langen Wanderung. Wandere dabei auf den Spuren der Waldhirten und durch herrlich urwüchsige Natur. Start der Tour ist auf dem Bretterschachten. Hierher gelangst du bequem mit dem Wanderbus aus Bodenmais. Dieser ist für Bodenmaiser Gäste sogar kostenlos.


Zunächst auf bequemen Forstwegen und später auf teils schmalen Steigen geht es zum Mittagsplatzl (1340 Meter). Hier angekommen, bietet sich dem Wanderer ein fantastischer Blick über den Großen Arbersee bis hinein in den Böhmerwald. Am Aussichtspunkt mit Gipfelkreuz, wo zwei Bänke zur Rast einladen, fällt die Arberseewand imposante 400 Meter in die Tiefe. Das Mittagsplatzl gilt wegen seiner Einsamkeit unter Naturliebhabern noch immer als kleiner Geheimtipp.


Panorama über die weiten Waldwogen


Nachdem du die wunderbare Aussicht genossen hast, führt die Tour steil bergab Richtung Auerhahnstraße. Diese führt über den Arberhüttenschachten zur gemütlichen Chamer Hütte am Südhang des Kleinen Arbers (bitte Öffnungszeiten beachten!). Hier wartet eine verdiente Einkehr mit deftiger bayerischer Brotzeit. Gleich nach der Chamer Hütte geht’s zum Bürstlingschachten, an dessen nördlichen Rand weitergewandert wird. Am westlichen Fuß des Kleinen Arbers triffst du auf den Fernwanderweg Goldsteig. Die Route führt über die malerische Enzianwiese, ein mittlerweile verbuschter Schachten. Mit dem Enzian und der Heugstatt liegen zwei Gipfel mit atemberaubender Aussicht über die Weiten des Bayerischen Waldes vor dir. Halte inne und genießen die Aussicht.

Nach dem Gipfelglück steigst du zur Schareben hinab. In der dortigen Berghütte ist wiederum Zeit für eine Brotzeit. Gestärkt führt die Tour auf einem befestigten Weg zum Tausender und von dort auf schattigen Waldwegen weiter zum Hüttlschachten. Dieser wird abwärts Richtung Auerhahnstraße wieder verlassen. Der nächste Abschnitt zum idyllischen Buchhüttenschachten bietet dir wunderschöne Blicke über die Waldwogen des Bayerwaldes.


Buchhüttenschachten und Bodenmais-Blick


Der malerische Buchhüttenschachten, von wo man einen schönen Blick auf den Großen Arber mit dem markanten Richard-Wagner-Kopf hat, wird überquert und die Strecke führt auf der Arberhochstraße zum lauschigen Arberbrunnen. Nächster Stopp ist der Kleinhüttenschachten, der still und verträumt am Wegesrand liegt. Nun neigt sich die Tour langsam dem Ende zu. Doch mit dem Hochzell-Panoramablick erwartet Sie kurz vor Schluss noch ein Highlight dieser Wanderung. Der Blick geht weit ins Land und zu Füßen liegt Bodenmais. Vom Hochzellblick ist es dann nur noch ein „Katzensprung“ bis zum Ausgangspunkt am Bretterschachten.

Schachtenweg – Tourdaten

Mehr Infos zum Schachtenweg und vielen weiteren Wanderungen rund um Bodenmais gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GLÜCKSMOMENTE

IN BODENMAIS