heavy

Von Tobias Wolf | 19. November 2021 | Wandern & Natur


Den Winterwald genießen

Wintergaudi in Bodenmais

Ob Schneeschuhgehen, Winterwandern oder Schlittenfahren: das alles ist in und um Bodenmais vielseitig möglich

Der Schnee knirscht unter den Füßen. Gemütlich und ohne jede Hektik genießen die Schneeschuhwanderer die prächtige Winterlandschaft. Sonnenstrahlen lassen die weiß gezuckerten Bäume unter blauem Himmel glitzern. Schneeschuhe bieten einen sicheren Tritt auf allen Arten von schneeweißem Untergrund. Ausgeschilderte Touren unterschiedlicher Länge erlauben die sichere und umweltschonende Durchquerung der winterlichen Wälder unter Rücksichtnahme auf die Tier- und Pflanzenwelt.

 

Mit Guides zu den schönsten Plätzen

Wer mehr erleben will, kann sich auch von erfahrenen Bodenmaiser Wanderführern zu den schönsten Geheimtipps entlang der tief verschneiten Berge führen lassen. Oftmals ist eine bayerische Brotzeit und ein Gipfelschnapserl inklusive. Natürlich haben unsere Guides auch die ein oder andere Geschichte parat, denn Sagen und Mythen über die Naturschönheiten des Bayerwaldes gibt es genug.

 

Schnee – ein reines Naturprodukt

Auch ohne Schneeschuhe kann der Winterwald gemütlich erkundet werden. Ganze 80 Kilometer gewalzte Winterwanderwege schlängeln sich durch die Wälder rund um Bodenmais. Das gelegentliche Walzen mit der Pistenraupe ist dabei der einzige Eingriff in die Natur. Schnee ist in den Hochlagen des Bayerischen Waldes nach wie vor ein reines Naturprodukt.


Aufwärmen in urigen Hütten und Wirtshäusern

Müde Winterwanderer können sich in einer unserer vielen Berghütten oder in einem gemütlichen Wirtshaus stärken. Ob Chamer Hütte unterhalb des Kleiner Arbers, Eisensteiner Hütte auf dem Großen Arber, Berghütte Schareben oder die GutsAlm auf dem Harlachberg – überall werden bayerisch-deftige Schmankerl oder süße Köstlichkeiten wie Kaiserschmarrn serviert.

Rasant durchs Winterparadies

Auf den Schlitten, fertig, los! Du liebst rasante Schlittenpartien? Oder lieber eine gemütliche Abfahrt? Die Rodelbahnen in und um Bodenmais bieten für jeden Schlitten-Fan genau das Richtige und versprechen einen Winterspaß für die ganze Familie. Ein Überblick:

Schlittenbahn am Silberberg

Die Rodelbahn auf dem Bodenmaiser Hausberg startet an der Mittelstation, von wo du einen traumhaften Blick auf den Ort hast, und führt über 600 Meter hinunter zur Talstation. Schlitten kannst du bequem an der Talstation ausleihen. Möglichkeiten sich Aufzuwärmen und zu Stärken gibt’s in der Silberberg-Alm sowie in der Bergmann-Schänke und bei Herberts Bar.

Waldrodelbahn Hochzell

Mit dem für Bodenmaiser Gäste kostenlosen Skibus gelangst du vom Ort zum Ausgangspunkt an der Arberhochstraße. Vom Wanderparkplatz aus wanderst du knapp zwei Kilometer leicht ansteigend zum Start der sportlichen Schlittenbahn. Von hier geht es rund zwei Kilometer rasant zurück nach Bodenmais zum Ortsteil Scherau. Für Familien mit kleineren Kindern eignet sich die etwas gemütlichere Tour, die bereits nach 400 Metern Winterwanderweg startet. Die Strecke führt ebenfalls über knapp zwei Kilometer zum Ortsteil Scherau.

Hier gibt's weitere Tipps und Infos zum Winterwandern, Schneeschuhgehen und Schlittenfahren:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GLÜCKSMOMENTE

IN BODENMAIS

more