heavy

Von Tobias Wolf | 1. Mai 2021 | Familie & Freizeit


Natur-Entdecker-Pfad

Woid Woifes Welt

Neuer Abenteuerpfad mit zwölf spannenden und interessanten Stationen – Wassererlebniswelt als Highlight

Schon von Weitem grüßt er, der Woid Woife. Nein, nicht der echte, aber ein hölzernes Abbild des Bodenmaiser „Wildtierflüsterers“. Die Holzfigur zeigt: Hier gibt es „Woid Woifes Welt“ zu entdecken: Der neue Natur-Entdecker-Pfad Bodenmais liegt direkt unterhalb des Silberbergs, am sogenannten Schlossereck-Rundweg. Und entdecken kann man hier zu den Themen Wald, Wiese und Wasser jede Menge.

In die Wunderwelt Wald eintauchen

Auf 1,5 Kilometer sind 12 Stationen entstanden, die zum Entdecken einladen. „Alle Stationen sind mit Infotafeln gekennzeichnet, auf denen die heimische Natur, das Zusammenspiel von Tieren, Pflanzen und Menschen kindgerecht erklärt werden“, sagt Dipl.-Geografin Stefanie Wölfl, Koordinatorin des Projekts. Auf eigene Faust und ohne Handy zum „Natur-Entdecker“ werden, spielerisch durch Wald und Wiesen streifen und dabei so einiges lernen: das ist die Idee hinter dem neuen Pfad.

Highlights von „Woid Woifes Welt“ sind eine Wasser-Erlebnis-Welt mit Kneipp-Becken und ein Bohlenweg über ein Feuchtbiotop. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere spannende und interessante Stationen wie das „Insektengewimmel“ oder das „Waldgeflüster“.

„Wir haben nur mit der Natur eine Zukunft“


Selbstverständlich eng in die Entstehung mit eingebunden war der Woid Woife, der sich riesig über die Eröffnung freut: „Ich finde den Pfad sehr gelungen, dort ist der Lerneffekt wunderbar gepaart mit Spiel, Freude und Abwechslung. Es ist natürlich eine große Ehre und Freude, dass er meinen Namen trägt, er ist ja im Wald meiner Kindheit angelegt. Ich bin mir aber auch der großen Verantwortung bewusst und werde auch zukünftig alles dafür tun, dieser gerecht zu werden“, erklärt das Bodenmaiser Original. Er hofft, dass die Menschen wieder mehr ein Teil der Natur werden. „Wir müssen verstehen, dass wir alle nur mit der Natur eine Zukunft haben. Wenn unser Pfad dies den Kindern von klein auf beibringt, ist dies ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag dazu. Ich werde irgendwann gehen, der Pfad und seine Botschaft aber bleiben hoffentlich bestehen“, betont Woid Woife.


So verhältst du dich im Wald


· Lass keine Spuren zurück: Keine Abfälle! Keine Brotzeitreste! Keine Taschentücher! Und: Die Natur ist keine Toilette.

· Bitte nicht Rauchen! Die Gefahr eines Waldbrands durch die Asche ist viel zu groß. Sei aufmerksam und habe Respekt vor allem, was lebt.

· Auf dem Pfad nicht mit dem Fahrrad, Mountainbike oder E-Bike fahren!

· Hinweis: Die Nutzung des Pfads erfolgt auf eigene Gefahr.


Mehr zum Thema Familienurlaub in Bodenmais gibt's hier:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

GLÜCKSMOMENTE

IN BODENMAIS

more